Ich fahr relaxed
mit den Öffis.
Und du?

Ich entspann am
Weg zur Arbeit.
Und du?

Ich steig um
auf den Zug.
Und du?

Öffentlichen Verkehr ausbauen

In Oberösterreich fahren täglich rund 500.000 Personen mit öffentlichen Verkehrsmitteln1.
Dazu zählen Wege zur Arbeit, Schule, Uni und Lehre sowie Einkaufs- und Freizeitwege.
Knapp zwei Drittel der Erwerbstätigen pendeln zum Arbeiten in eine andere Gemeinde2.
Gemeinsam mit 19 Verbundunternehmen bringt der OÖ Verkehrsverbund jährlich mehr als 180 Millionen Fahrgäste an ihr Ziel3.

Die Oberösterreicherinnen und Oberösterreicher sind weiterhin häufig mit ihren PKWs unterwegs. Aber der Mobilitätgedanke hat sich verändert. In den letzten zehn Jahren hat die Zahl der Führerscheine stetig abgenommen4. Die Gesellschaft wird multimodaler, wie 2,6 Millionen Abfragen über die ÖOVV-INFO-App sowie 3,5 Millionen Zugriffe auf die Website des OÖVV bestätigen. Die Öffentlichen Verkehrsmittel stehen hoch im Kurs – Ansporn genug, um die Services für die Nutzerinnen und Nutzer laufend weiter zu optimieren.

 

 

Um noch attraktiver zu werden, muss der Öffentliche Verkehr verlässlich, bequem und breit vernetzt sein. Genau deshalb stehen – auch wegen des Bevölkerungs- und Arbeitsplatzwachstums – Erweiterung des Mobilitätsangebots, Staureduktion im Straßennetz sowie Wahlmöglichkeiten für derzeit auf das Auto angewiesene Personen im Zentrum der Aktivitäten. Ein übergeordnetes Ziel wird dabei nie aus den Augen verloren: die rasche Verringerung der verkehrsbedingten Luftschadstoffemissionen.

Für attraktive und umstiegsfreie Verbindungen direkt in die und aus den Stadtzentren setzt Oberösterreich auf eine Verdichtung des Angebots, auf den Ausbau des S-Bahn-Netzes sowie eine laufende Erweiterung von Park-and-Ride- bzw. Bike-and-Ride-Anlagen.

(1) Quelle: Kraftfahrlinienbetriebsstatistik 2019, OÖVV
(2) Quelle: Land OÖ/Abt. Statistik, Daten: Statistik Austria
(3) Quelle: OÖ Verkehrsverbund 2020
(4) Quelle: Statistik Austria/Ersterteilte Führerscheine 2010 bis 2019 nach Altersklassen

+ Mehr anzeigen
Pressebild „Zug außen“ Foto: MOBIL ANS ZIEL / Land OÖ

Maßnahmen

Viergleisiger Ausbau der Westseite des Linzer Hauptbahnhofs sowie Ausbau Linz-Wels

Der viergleisige Ausbau der Westseite Linz Hbf. („Westkopf“) ist Teil des viergleisigen Ausbaus zwischen Wien und Wels. Dieser ist bis kurz vor Linz bereits fertiggestellt.

Mehr erfahren

In Umsetzung

Ausbau der Linzer Osteinfahrt

Bis 2018 wurde die Ostseite des Hauptbahnhofs Linz aufgerüstet, um sie in die viergleisige Weststrecke einzubinden. Das bringt mehr Kapazität für den Personen- und Güterverkehr.

Mehr erfahren

In Umsetzung

Erweiterung des S-Bahn Angebots im Mühlviertel

Das aktuelle S-Bahn Netz besteht derzeit aus fünf Linien. Diese sollen im Zuge des Stadtbahnkonzepts für Linz um zwei zusätzliche Äste in Richtung nordwestliches und nordöstliches Mühlviertel erweitert werden.

Mehr erfahren

In Planung

Ausbau der LILO

In den nächsten Jahren werden auf der S-Bahn-Strecke S5, dem Streckennetz der LILO, notwendige Anpassungen vorgenommen. Die Gleisanlage soll für einen verbesserten Takt und höhere Geschwindigkeiten aufgerüstet und der Eferdinger Bahnhof modernisiert werden.

Mehr erfahren

In Planung

Verlängerung der Straßenbahnlinie 4 von Traun nach Ansfelden

Die Planungen der Straßenbahnverlängerung bis Ansfelden – Kremsdorf und dem Haid-Center laufen aktuell auf Hochtouren. Von diesen neuen Mobilitätsmöglichkeiten werden rund 35.000 Fahrgäste profitieren, die einen attraktiven und unkomplizierten Zugang zum Öffentlichen Verkehr erhalten.

Mehr erfahren

In Planung

Mit Bahn-Ticket kostenlos im Park-and-Ride Wels parken

Seit Jänner 2019 können Personen mit einem gültigen Bahn- oder OÖVV-Ticket, das über die Stadtgrenzen von Wels hinaus gilt, kostenlos in der Park-and-Ride Anlage des Hauptbahnhof Wels parken.

Mehr erfahren

Abgeschlossen

Noch mehr Sicherheit durch Abbiegeassistent in Regionalbussen

Erstmalig in Oberösterreich kommen Regionalbusse mit Abbiegeassistenz-System zum Einsatz. Dieses kamerabasierte Erkennungssystem warnt die Busfahrerinnen und Busfahrer mittels optischer und akustischer Signale, wenn sich beim Abbiegen Personen oder Objekte im „toten Winkel“ befinden. Derartige Systeme werden in Zukunft noch viele Unfälle vermeiden und Leben retten.

Mehr erfahren

In Umsetzung

Echtzeitinformation

Seit Anfang 2019 sind nun auch Echtzeitdaten zur Information von Fahrgästen Standard im Regionalbusverkehr.

Mehr erfahren

Abgeschlossen

Wartezeit am Bahnhof mit kostenlosem WLAN sinnvoll nutzen

In Oberösterreich können die Fahrgäste am Linzer Hauptbahnhof, in Attnang-Puchheim, Wels, Ried/Innkreis, Steyr, Vöcklabruck und Braunau bereits vom Hochleistungs-WLAN profitieren. So wird die Wartezeit am Bahnhof zu wertvoller Zeit, die produktiv genutzt werden kann.

Mehr erfahren

Abgeschlossen

Flexibel von A nach B mit Mikro-ÖV-Angeboten

In ländlichen Regionen sind sogenannte Mikro-ÖV-Lösungen eine sinnvolle Ergänzung zum öffentlichen Verkehr. Per Anruf oder Whatsapp können Sie ein von der Gemeinde gefördertes Anrufsammeltaxi (AST) o.Ä. bestellen, das Sie unabhängig von einem fixen Fahrplan von Haltestelle A nach Haltestelle B befördert.

Mehr erfahren

In Umsetzung

Kostenloses WLAN & bargeldlos zahlen in Regionalbussen in OÖ

Mit Ende 2019 wurden 59 neue, abgasarme, klimatisierte und barrierefreie Linienbusse in Betrieb genommen. Alle Busse sind mit kostenlosem WLAN und bargeldloser Zahlungsmöglichkeit ausgestattet.

Mehr erfahren

In Umsetzung

Mit dem Freizeit-Ticket OÖ das Bundesland erleben

Das Freizeit-Ticket OÖ macht Lust, Oberösterreich mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu entdecken. Bis zu zwei Erwachsene und vier Kinder unter 15 Jahren fahren um 24,90 Euro einen Tag lang mit Bus und Bahn durch das gesamte Bundesland.

Mehr erfahren

Abgeschlossen

Moderne Bahnhöfe entlang der Summerauer Bahn

Im Rahmen der Modernisierung werden die Bahnhöfe barrierefrei umgebaut sowie überdachte Wartekojen errichtet, um die Wartezeit so angenehm wie möglich zu machen. Zudem werden neue Monitore, Lautsprecher und Zugzielanzeigen installiert, die die Fahrgäste optimal über Ankunfts- und Abfahrtszeiten sowie Umstiegsmöglichkeiten informieren.

Mehr erfahren

In Umsetzung

Mit der Traunseetram von Gmunden nach Vorchdorf

Die Traunseetram verbindet die Bezirkshauptstadt Gmunden mit den Gemeinden Gschwandt, Kirchham und Vorchdorf und stellt eine wichtige Säule im regionalen Pendler-, Schüler- und Touristenverkehr dar. Die Traunseetram ist seit September 2018 unterwegs und zählt zu den modernsten Bahnen Europas.

Mehr erfahren

Abgeschlossen

Ausflugsziele bequem mit Öffis erreichen

Der Oberösterreichische Verkehrsverbund (OÖVV) und OÖ Tourismus verstärken ihre Kooperation und bieten zukünftig noch mehr Kombi-Angebote aus bequemer Anreise und interessanten Freizeitangeboten.

Mehr erfahren

Abgeschlossen

Busterminal Ried/Innkreis

Das neue Busterminal in Ried/Innkreis verknüpft Bahn und Bus ideal und macht den Bahnhof Ried zur Drehscheibe für den Öffentlichen Verkehr in der Region. Alle 14 Regionalbuslinien sowie der Rieder Citybus halten am Busterminal und sind großteils auf die Zuganschlüsse abgestimmt. Anrainerinnen und Anrainer sowie Besucherinnen und Besucher von Ried im Innkreis profitieren so von einer noch effizienteren Bahn- und Bus-Infrastruktur in der Region.

Mehr erfahren

Abgeschlossen

KlimaTicket OÖ

Am 26. Oktober 2021 ist es endlich soweit und das neue KlimaTicket OÖ revolutioniert die Tarife im Öffentlichen Verkehr in Oberösterreich: Mit dem neuen KlimaTicket OÖ können Öffi-Fahrerinnen und -Fahrer je nach der von ihnen gewählten Kategorie entweder in dem von ihnen bevorzugten regionalen Teilbereich oder sogar im gesamten Verbundgebiet OÖ das gesamte Netz des Öffentlichen Verkehrs nutzen und in jeden Zug, jeden Bus und jede Straßenbahn einsteigen – und das mit nur einem Ticket!

Mehr erfahren

Abgeschlossen

Mobilitätskosten mit dem Mobilitätsrechner vergleichen

Auf der Webseite des Mobilitätsrechners können Sie die Umfeldqualität und die Kosten eines Wohnstandortes hinsichtlich Wohnen und Mobilität in Oberösterreich berechnen und Wohnstandorte miteinander vergleichen.

Mehr erfahren

Abgeschlossen

Trend zu Park-and-Drive hält an

Zahlreiche Gemeinden Oberösterreichs haben in den letzten Jahren Park-and-Drive-Anlagen errichtet. Besonders für Berufstätige, die im selben Betrieb oder einem benachbarten Unternehmen arbeiten, bieten sich Fahrgemeinschaften an.

Mehr erfahren

Abgeschlossen

Mit der OÖVV-INFO-App bequem und schnell ans Ziel

Mit der OÖVV INFO App finden Kundinnen und Kunden österreichweit immer den besten Weg – ob mit den öffentlichen Verkehrsmitteln, dem Fahrrad, zu Fuß oder mit dem Auto.

Mehr erfahren

Abgeschlossen

Mehr Park-and-Ride- & Bike-and-Ride-Angebote

Seit 2017 wurden 1100 Park-and-Ride- und 1500 Bike-and-Ride-Stellplätze in Oberösterreich geschaffen. Weitere 1200 Stellplätze sollen in den kommenden Jahren folgen. Erweiterungen an den Anlagen Enns, Kirchdorf oder Neuhofen sind für viele Pendlerinnen und Pendler zentralraumnahe und somit attraktive Standorte, um künftig via Öffentlichem Verkehr in die Arbeit zu gelangen.

Mehr erfahren

In Umsetzung

160 Radabstellplätze mehr am Mühlkreisbahnhof

Die Bike & Ride-Anlage am Bahnhof Linz Urfahr wurde um 160 Radabstellplätze erweitert. Zusätzlich wurde die Beleuchtung erneuert. So können nun noch mehr Anrainerinnen und Anrainer aus Linz Urfahr die Annehmlichkeiten von Bike & Ride nutzen.

Mehr erfahren

Abgeschlossen

Aktuelle News zum Schwerpunkt

Neue Stadtbusse in Bad Ischl

Im Stadtverkehr Bad Ischl werden ab 1. September drei neue, abgasarme, klimatisierte und barrierefreie Linienbusse inkl. kostenlosem WLAN und Abbiegeassistenz-System auf vier statt bisher zwei Stadtbuslinien unterwegs sein.

Weiterlesen
Das KlimaTicket kommt!

Am 26. Oktober 2021 ist es endlich soweit und das neue KlimaTicket OÖ revolutioniert die Tarife im Öffentlichen Verkehr in Oberösterreich. Diese umfangreiche tarifliche Änderung soll zur Steigerung der Attraktivität des Öffentlichen Verkehrs hinsichtlich Einfachheit und Preisniveau beitragen und damit mehr Menschen zum Umstieg auf die Öffis motivieren.

Weiterlesen
Wasserstoffbus in Wels

Ab sofort wird ein Wasserstoffbus der Firma Solaris zehn Tage lang in Wels im Probe-Linienbetrieb fahren. Für den Antrieb werden lediglich die natürlichen Energieträger Sonne, Wind und Wasser verwendet. Das Pilotprojekt und die sich daraus ergebenden Erkenntnisse werden genau evaluiert und sollen der technologischen Weiterentwicklung dienen.

Weiterlesen
DOMINO OÖ App

Die neue DOMINO OÖ App ermöglicht smarte Mobilität für alle! Zielsetzung ist es, den täglich rund 300.000 Fahrten über die Stadtgrenzen von Linz ein zeitgemäßes Mobilitätsangebot entgegenzusetzen. Dies besonders deshalb, weil die Straßeninfrastruktur zu den Stoßzeiten bereits heute an ihre Leistungsgrenzen stößt und für einen weiteren Ausbau keine Platzressourcen zur Verfügung stehen werden.

Weiterlesen
Neue Park & Ride Anlage in Rohr-Bad Hall

Nach einer rund fünf monatigen Bauzeit wurde die Park & Ride Anlage am Bahnhof Rohr-Bad Hall am vergangenen Freitag fertiggestellt und an die Gemeinde Rohr im Kremstal übergeben.

Weiterlesen
Öffi-Angebot Pyhrn-Priel Region

Land OÖ und die Stadt Wels haben in den vergangenen fünf Jahren in den Ausbau der Mobilitätsinfrastruktur investiert. Mit modernen Projekten und wichtigen Maßnahmen ist es gelungen, das Angebot einer leistungsfähigen Mobilität auszubauen.

Weiterlesen
Provisorium Gaumberg abgeschlossen

Die LILO-Radhauptroute soll zukünftig von Alkoven über Straßham und Leonding nach Linz, weitgehend entlang der Linzer Lokalbahn, verlaufen. Da aber gerade im Linzer Westen rund um den Hauptbahnhof große Infrastrukturprojekte erwachsen, wie bspw. der viergleisige Ausbau der Westbahnstrecke seitens der ÖBB oder der Westring seitens der ASFINAG, wurde in Leonding und Linz ein Provisorium errichtet.

Weiterlesen
Mobiles Wels

Land OÖ und die Stadt Wels haben in den vergangenen fünf Jahren in den Ausbau der Mobilitätsinfrastruktur investiert. Mit modernen Projekten und wichtigen Maßnahmen ist es gelungen, das Angebot einer leistungsfähigen Mobilität auszubauen.

Weiterlesen
Historische Weichenstellung

Die Landesfinanzierung des Regional-Stadtbahnprojekts wurde nun beschlossen. Für die Planungstätigkeiten des ersten, großen Projektabschnittes werden von Seiten des Landes 13,3 Mio. Euro bewilligt. In gleichem Ausmaß wird auch der Bund seinen Beitrag zu den Planungskosten leisten.

Weiterlesen
OÖ Infrastrukturoffensive wird fortgesetzt

Gemeinsam setzen das Land Oberösterreich und die Österreichischen Bundesbahnen die Infrastrukturoffensive OÖ fort. Im Sommer 2019 beschlossen das Land Oberösterreich gemeinsam mit den ÖBB die größte Schieneninfrastrukturoffensive in der Geschichte des Landes im Gesamtvolumen von rund 725 Millionen Euro.

Weiterlesen
e-Carsharing

Um das Potential eines koordinierten und überregional vernetzten Angebots sowohl für Anbieter als auch Kunden zu heben, soll mit dem Projekt carsharing.link eine Plattform dynamisch weiterentwickelt werden, welche diese Angebote des E-Carsharing in unserem Bundesland bündelt.

Weiterlesen
Park & Ride Anlage Freistadt Süd

Im Rahmen der ersten Ausbaustufe wurden rund 100 PKW-Parkplätze, zwei Bushaltestellen mit Wartehütten sowie ein Technikraum umgesetzt. Die gesamte Anlage erfüllt den Standard der Barrierefreiheit und ist videoüberwacht.

Weiterlesen
Neue LILO-Haltestelle Untergaumberg

Mit der Fertigstellung der Haltestelle Untergaumberg auf der Strecke der Linzer Lokalbahn ist ein weiterer Meilenstein im viergleisigen Ausbau der Westseite des Linzer Hauptbahnhofes gelungen.

Weiterlesen
Mobilitätskonzept für Linz

Im neuen Mobilitätskonzept „Auf die Plätze fertig Linz“ sind alle wesentlichen Maßnahmen festgelegt, um den Verkehr in Linz nachhaltig zu entlasten.

Weiterlesen
Attraktivierung der Salzburger Lokalbahn

Das Land Salzburg plant ein umfangreiches Ausbauprogramm auf der Salzburger Lokalbahn (SLB). Die Investitionen hierfür sind eingebettet in ein Bündel an Maßnahmen, welche sowohl den Neuausbau in Richtung Süden (Stadtdurchbindung), als auch Infrastrukturmaßnahmen umfassen.

Weiterlesen
Begleitende Verkehrsstudie

Eine begleitende Verkehrsstudie für den Bau der neuen Donaubrücke Mauthausen soll vor allem Belange des Radverkehres, des betrieblichen Mobilitäts-Managements sowie möglicherweise zusätzlicher Maßnahmen im öffentlichen Verkehr umfassen.

Weiterlesen
Günstig mit den Öffis zur Landesausstellung Steyr

Von 24. April bis 7. November 2021 findet die OÖ Landesausstellung täglich von 9 bis 18 Uhr an drei Standorten in Steyr statt. Alle, die umweltschonend mit den Öffis zur Landesausstellung anreisen, erhalten vergünstigten Eintritt.

Weiterlesen
UVP-Einreichung für viergleisigen Ausbau

Seit 2017 ist die Weststrecke von Wien bis Linz Kleinmünchen vollständig viergleisig ausgebaut. Lediglich rund vier Kilometer zwischen Linz Kleinmünchen und Linz Signalbrücke auf Höhe der Lastenstraße werden betrieblich noch zweigleisig geführt. Mit dem Projekt Linz Verschiebebahnhof (Vbf.) West – Linz Signalbrücke soll dieser Abschnitt ebenfalls auf vier Gleise ausgebaut werden.

Weiterlesen
Foto: ÖBB / Mario Mayr
Baumaßnahmen am Bahnhof Bad Goisern

Der Bahnhof Bad Goisern wird im Zuge der Modernisierung der Salzkammergutbahn umgebaut und erhält neben barrierefreien Einstiegsmöglichkeiten und einem modernen Fahrgast-Informationssystem auch eine neue Park&Ride-Anlage.

Weiterlesen
Noch mehr Öffi-Angebot in Thalheim

Die Gemeinde Thalheim erhält ab Dezember 2023 eine neue Buslinie. Diese wird beim Gewerbegebiet Am Thalbach starten und die Siedlungen Forstberg, Trauneggsiedlung, Hummelhof, Bruckhof sowie das Kirchenplateau stündlich an den Hauptbahnhof Wels anbinden.

Weiterlesen
Bike & Ride Anlage in Freistadt

Im Zuge der Sanierungen des Busterminals in Freistadt wurde eine moderne Bike & Ride Anlage errichtet. Die Anlage ist überdacht und bietet Raum für das sichere Abstellen von 42 Fahrrädern.

Weiterlesen
OÖ Bahnhöfe mit Geschäftsflächen

Im Rahmen des OÖ-Bahninfrastruktur-Pakets werden 52 Bahnhöfe und Haltestellen modernisiert. Mit Investitionen in die Ansiedlung von Geschäftsflächen an Bahnhöfen werden nicht nur Ortskerne belebt, sondern auch ressourcenschonende Raumplanungen wahrgenommen.

Weiterlesen
Straßenbahnlinie 4 nach Ansfelden

Die S-Bahn OÖ wird erweitert: Die Mühlkreisbahn wird durch die Stadt an den Hauptbahnhof durchgebunden und eine weitere Linie wird über Gallneukichen nach Pregarten führen.

Weiterlesen
Aktuelle Studie

Eine aktuelle Studie ergab, dass das Covid-19-Infektionsrisiko in Bus und Zug nicht höher als in anderen Bereichen des öffentlichen Lebens ist.

Weiterlesen
Neue Bike & Ride Anlage in Rohr-Bad Hall

Am Bahnhof in Rohr-Bad Hall wird eine neue Bike & Ride-Anlage mit 40 überdachten Fahrrad- sowie acht Moped-Abstellplätzen errichtet.

Weiterlesen
Regional-Stadtbahn-OÖ

Im Rahmen des Mobilitätspakets OÖ werden rund 449 Millionen Euro für eine leistungsfähige und ressourcenschonende Infrastruktur bereitgestellt. Davon werden rund 230 Millionen Euro in die „Regional-Stadtbahn OÖ“ investiert.

Weiterlesen
1-2-3 Klimaticket kommt

Eine aktuelle Studie ergab, dass das Covid-19-Infektionsrisiko in Bus und Zug nicht höher als in anderen Bereichen des öffentlichen Lebens ist.

Weiterlesen
Bauleistungen in der Mobilitätsinfrastruktur

Im Zuge einer gemeinsamen, kraftvollen und konzentrierten Bewältigung der Folgen der Corona-Krise fließen rund 449 Millionen Euro aus dem OÖ-Plan in den Ausbau der OÖ Mobilitätsinfrastruktur und den Öffentlichen Verkehr.

Weiterlesen
Postbus Shuttle Donau Gusen
Postbus Shuttle Donau Gusen

Die Gemeinden Steyregg, Luftenberg und St. Georgen an der Gusen erweitern ab 1. April 2021 ihr bestehendes öffentliches Verkehrssystem um ein noch nie dagewesenes Zusatzangebot: den Postbus-Shuttle.

Weiterlesen
Gratis Parken im P&R St. Valentin

Die ÖBB haben gemeinsam mit der Stadt St. Valentin und dem Land Niederösterreich die Park & Ride Anlage in St. Valentin weiter ausgebaut. Somit stehen ab sofort ca. 500 PKW-Stellplätze beim  Bahnhof St. Valentin zur Verfügung.

Weiterlesen
Regionales Mobilitätsmanagement: Mobilitätsrat Freistadt präsentiert Maßnahmen.
Regionales Mobilitätsmanagement

Die regionalen Mobilitätsmanager sind der erste Ansprechpartner bei der Planung und Ausgestaltung von Mobilitätskonzepten in der Region.

Weiterlesen
Nahverkehrsknoten im Franckviertel
Nahverkehrsknoten im Franckviertel

Weichen für Nahverkehrsknoten im Franckviertel sind gestellt: Künftige S-Bahn-Haltestelle soll leistungsfähig mit neuer O-Buslinie verknüpft werden. Es entsteht ein intermodaler Mobilitätsknotenpunkt, der den Linzer Hauptbahnhof entlastet.

Weiterlesen
Grüner Strom am Bahnhof Wels
Grüner Strom am Bahnhof Wels

Die ÖBB investieren 265 Mio. Euro im Jahr 2021 für zusätzliche Kapazitäten, fitte und sichere Bahnstrecken sowie attraktive Bahnhöfe für die Fahrgäste. Highlights sind der Baustart für Marchtrenk-Wels auf der Weststrecke und die Fertigstellung des Linzer Verschiebebahnhof Stadthafen.

Weiterlesen
Zuschuss für Attraktivierung von Haltestellen

Die ÖBB investieren 265 Mio. Euro im Jahr 2021 für zusätzliche Kapazitäten, fitte und sichere Bahnstrecken sowie attraktive Bahnhöfe für die Fahrgäste. Highlights sind der Baustart für Marchtrenk-Wels auf der Weststrecke und die Fertigstellung des Linzer Verschiebebahnhof Stadthafen.

Weiterlesen
Webcam zum Baufortschritt der Umfahrung Peilstein
Baufortschritt Umfahrung Peilstein

Der Baufortschritt des Umfahrungsprojekts für den Peilstein im Bezirk Rohrbach kann seit kurzem über das Webcam-Portal des Landes OÖ verfolgt werden.

Weiterlesen
265 Millionen Euro für starkes Bahnnetz in OÖ

Die ÖBB investieren 265 Mio. Euro im Jahr 2021 für zusätzliche Kapazitäten, fitte und sichere Bahnstrecken sowie attraktive Bahnhöfe für die Fahrgäste. Highlights sind der Baustart für Marchtrenk-Wels auf der Weststrecke und die Fertigstellung des Linzer Verschiebebahnhof Stadthafen.

Weiterlesen
Erweiterung des Linzer Stadtbahnnetzes um die S6 und S7: Oberösterreichische Stadtbahn fährt über Brücke.
Ausblick in ein spannendes Jahr 2021

Auch 2021 dreht sich das Rad des Fortschritts in der Infrastruktur immer schneller und es stehen wesentliche Meilensteine im Bereich der Verkehrsinfrastruktur in Oberösterreich an.

Weiterlesen
Verkehrsdienstevertrag Privatbahnen
Verkehrsdienstevertrag für Privatbahnen

Der Verkehrsdienstevertrag auf den von Stern&Hafferl betriebenen oberösterreichischen Privatbahnen besiegelt für weitere zehn Jahre Öffentliche Verkehrsleistungen. Rund 225 Mio. Euro werden in den Fahrbetrieb, die Qualität und Attraktivität der Schienenmobilität investiert.

Weiterlesen
Schienennahverkehr
Fahrplanwechsel im Schienennahverkehr

Fahrplanwechsel am 13.12.2020 bringt mehr Angebot im regionalen Bahnverkehr in OÖ Der heurige Fahrplanwechsel bringt eine deutliche Erweiterung des Angebots um rund 300.000 Fahrplan-Kilometer.

Weiterlesen
OÖVV Regionalbus fährt durch Oberösterreich
Fahrplanwechsel im Regionalbusverkehr

OÖVV Fahrplanwechsel am 13. Dezember 2020 bringt viele positive Veränderungen: 54 neue, abgasarme und barrierefreie Linienbusse mit kostenlosem WLAN und Ausweitung des Angebots um über 500.000 Fahrplankilometer.

Weiterlesen
Bahnhof Braunau
Bahnhof in Braunau modernisiert

Durch den barrierefreien Bahnhof mit Busterminal, Park&Ride- und Bike&Ride-Anlage wird Braunau zur neuen Verkehrsdrehscheibe im Innviertel.

Weiterlesen
449 Mio. Euro extra für Straße und Schiene
449 Mio. extra für Schiene und Straße

Gemeinsam mit den ÖBB einigte man sich bereits im Sommer des Vorjahres auf das bis dato größte Schienen-Investitionspaket in der oö. Geschichte. Mit dem vorliegenden Konjunkturpaket wird ein neuer Meilenstein gesetzt, um den Ausbau des S-Bahn Systems im Zentralraum zu realisieren.

Weiterlesen
Park & Drive Anlage am Bahnhof. Autos parken am Bahnhof.
474 Park-and-Ride- & Bike-and-Ride-Anlagen für OÖ

Im Rahmen der Infrastrukturoffensive erhält Oberösterreich 474 neue Park-and-Ride- und Bike-and-Ride-Stellplätze. Vor allem im Zentralraum sollen entlang der S-Bahn-Achsen die Stadtzentren vom Individualverkehr zukünftig entlastet werden.

Weiterlesen
Schienennahverkehr
Mehr Qualität und Komfort in Regionalzügen

Neues Design, modernes Fahrgastinformationssystem, kostenloses WLAN, digitales Infotainment und Komfortsitze auf Cityjet-Niveau machen die Bahnfahrt zukünftig zu einem noch größeren Vergnügen.

Weiterlesen
ÖBB-Rahmenplan
ÖBB-Rahmenplan: 2,1 Mrd. Euro für Oberösterreich

Von 2021 bis 2026 investieren die ÖBB im Auftrag des BMK 2,1 Milliarden Euro in Oberösterreichs Infrastruktur. Schwerpunkte sind der Ausbau der Pyhrnbahn sowie der Weststrecke zwischen Linz und Wels. Auch die Regionalbahnen sollen modernisiert werden.

Weiterlesen
Park & Ride Schild
Baustart für Park & Ride Freistadt Süd

Viele Freistädter Pendlerinnen und Pendler nutzen die Öffis für ihren täglichen Arbeitsweg. Die Park & Ride-Anlage Freistadt Süd ist schon seit Jahren in Planung. Nun ist der Baustart für die ersten 97 Autostellplätze, 20 Fahrradabstellplätze sowie zwei Bushaltestellen gefallen.

Weiterlesen
OÖVV Regionalbus fährt durch Oberösterreich
Öffis in Österreich sehr beliebt

Österreich gehört mit 3.500 Kilometern pro Person und Jahr zu den Spitzenreitern in Europa in Sachen Öffi-Nutzung. Um noch mehr Menschen zum Umsteigen zu bewegen, sollten Unternehmen auf ein aktives Mobilitätsmanagement setzen, damit mehr Berufstätige mit den Öffis zur Arbeit kommen.

Weiterlesen
S-Bahn-Linienplan OÖ
S-Bahn Tag in Oberösterreich

Am S-Bahn Tag in Oberösterreich heißt es wieder freie Fahrt auf allen Linien. Ohne Ticket und mit Ein- und Umstieg an jeder beliebigen Haltestelle können die Angebote des Öffentlichen Verkehrs gratis genutzt werden. Ein guter Tag, um die Öffis in OÖ zu testen.

Weiterlesen
Die europäische Mobilitätswoche wird vom Klimabündnis organisiert.
Europäische Mobilitätswoche 2020

In Österreich wird die Europäische Mobilitätswoche vom Klimabündnis Österreich im Auftrag der Klimaschutzministerin Leonore Gewessler koordiniert. Mehr als 500 Gemeinden machen jedes Jahr mit.

Weiterlesen
Öffi Offensive für Oberösterreich: Bürgermeister von Linz Klaus Luger, LH-Mann Thomas Stelzer, LR Günther Steinkellner und Vizebürgermeister Markus Hein präsentieren Offensive mit Plakaten von neuem Zugmodell und ausgebautem Schienennetz.
Öffi-Offensive für Oberösterreich

In Linz gibt es laut TomTom Stau-Index im Vergleich zu anderen Landeshauptstädten die geringsten Stauzeiten. Für die mehr als 110.000 Pendlerinnen und Pendler ist der tägliche Weg zur Arbeit dennoch mit großen Zeitverlusten verbunden. Zählt man den Wirtschafts- und Freizeitverkehr dazu, so wird die Stadtgrenze täglich mehr als 300.000 Mal überquert.

Weiterlesen
Regionalbahnen sind wichtige Öffis: Das OÖ-Bahninfrastruktur Paket mit Bahnliniennetz auf Karte.
Regionalbahnen sind wichtige Öffis

Die Rettung der Regionalbahnen hat sich gelohnt, denn 2019 waren 3,2 Millionen Fahrgäste mit den privaten oberösterreichischen Regionalbahnen unterwegs.

Weiterlesen
KZ-Gedenkstätte Mauthausen
Neue Regionalbusverbindung zur KZ-Gedenkstätte

Seit 11. Juli ist der Großteil der KZ-Gedenkstätte Mauthausen wieder für Besucherinnen und Besucher offen. Zeitgleich startete der Betrieb des ersten Regionalbusses des OÖ Verkehrsverbundes mit direkter Verbindung vom Linzer Hauptbahnhof zur KZ-Gedenkstätte Mauthausen.

Weiterlesen
Neuer Elektrobus der Linz AG Linien.
Hybridelektro-Autobusse für Linz

Vor einem Jahr wurde die Erneuerung der O-Busse in Linz beschlossen. Im Mai 2019 erhielt MAN Truck & Bus den Zuschlag für die Lieferung von 76 Hybridelektro-Gelenk- und 12 -Solobussen.

Weiterlesen
Kooperation OÖVV mit OÖ Tourismus: Komfortables Reisen für Familien in den Öffis. Familie im Zug.
Neues Freizeit-Ticket OÖ für nachhaltigen Ausflugstourismus

Oberösterreichs Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten sind ab sofort auch bequem mit den Öffis zu erreichen. Mit dem neuen Freizeit-Ticket OÖ um 24,90 Euro können bis zu zwei Erwachsene und vier Kinder unter 15 Jahre einen Tag lang mit Bus und Bahn durch das gesamte Bundesland fahren.

Weiterlesen
Ausbau des TEN-T-Netzes der EU visualisiert auf Europakarte.
Schnellerer Ausbau des TEN-T-Netzes der EU

Das transeuropäische Verkehrsnetz – Trans-European Transport Network – umfasst neun europäische Hauptkorridore, wovon vier durch Österreich führen.

Weiterlesen
Abbiegeassistent für Regionalbusse: Busfahrer hat mit dem kamerabasierten Erkennungssystem alles genau im Blick.
Regionalbusse bekommen Abbiegeassistenz-System

Oberösterreich übernimmt in Sachen Sicherheit im Öffentlichen Verkehr eine Vorreiterrolle. Obwohl das Unfallrisiko aufgrund des „Toten Winkels“ bei Bussen geringer als bei Lastkraftwagen ist, werden die Regionalbusse ab sofort mit Abbiegeassistenten ausgestattet. Denn Abbiegeassistenz-Systeme verbessern auch bei Bussen die Verkehrssicherheit im Straßenverkehr.

Weiterlesen
Bahnhof Braunau wird modernisiert: Visualisierung des neuen Bahnhofs mit mehr Parkplätzen.
Bahnhof Braunau wird modernisiert

Im Zuge der Bahnhofsmodernisierung in Braunau wird der Bahnhof zu einem multimodalen Verkehrsknoten mit neuem Busterminal und einer Park & Ride-Anlage ausgebaut.

Weiterlesen
Die Privatbahn LILO wird von zahlreichen Fahrgästen genutzt. Junge Fahrgäste steigen am Bahnhof aus.
11 Millionen Euro für Lokalbahnen

Die öffentliche Hand investiert auch in Schienen-Infrastruktur. So unterstützen Bund und Land das Gmundner Verkehrsunternehmen Stern & Hafferl jährlich mit fast 11 Millionen Euro für die Linzer Lokalbahn.

Weiterlesen
Größte Mobilitätsbefragung in OÖ: Junge Menschen nutzen verstärkt Öffis für nachhaltigere Mobilität
Größte Mobilitätsbefragung in OÖ

Die Vorbereitungen zu Oberösterreichs größter Mobilitätsbefragung sind angelaufen. Neu: Telearbeit und Arbeitszeiten außerhalb der Hauptverkehrszeiten sollen in die Befragung einfließen.

Weiterlesen
Mag. Günther Steinkeller vor neuem TramTrain.
TramTrain für Oberösterreich

Die sogenannten TramTrains bieten tolle Vorteile. Als Leichtzug können sie außerorts Geschwindigkeiten von 100 km/h erzielen. Innerstädtisch fungieren die Fahrzeuge als Straßenbahn.

Weiterlesen
Investitionen für Bahninfrastruktur in OÖ: Landesrat Mag. Günther Steinkeller, LH-Mann Mag. Thomas Stelzer und DI Franz Bauer von der ÖBB.
Investitionen für Bahninfrastruktur

Das Land Oberösterreich und die ÖBB investieren 2020 315 Millionen € in die Modernisierung bzw. den Neu- und Umbau von Bahnhöfen, Park & Ride-Anlagen und Eisenbahnkreuzungen in Oberösterreich.

Weiterlesen
Skifahrer auf der Piste.
Staufrei auf die Piste

Mit einem durchgängigen Verkehrsangebot des OÖ Verkehrsverbunds können Sportbegeisterte jetzt in rund eineinhalb Stunden staufrei, rasch und vor allem umfreundlich zu den Skipisten Oberösterreichs anreisen.

Weiterlesen
Verkehrslandesrat Günther Steinkellner, LH-Mann OÖ Thomas Stelzer, LH-Mann SBG Wilfried Haslauer, Verkehrslandesrat SBG Stefan Schnöll zum großen Öffi-Paket
Großes Öffi-Paket

Der nördliche Flachgau und Braunau gelten als vom Verkehr schwer belastete Regionen. Die Länder Salzburg und Oberösterreich haben sich in einem Gesamtpaket auf gemeinsame Lösungen verständigt.

Weiterlesen
Nächtliches Jugendtaxi: Taxischild
Nächtliches Jugendtaxi

Damit junge Menschen während der Nachtstunden am Wochenende sowie an Werktagen vor Feiertagen sicher nach Hause kommen, wurden nun die Förderrichtlinie des Landes Oberösterreich geändert.

Weiterlesen
ÖBB-Regionalmanager OÖ Dr. Paul Sonnleitner und Landesrat Mag. Günther Steinkellner zum europaweiten Fahrplanwechsel
Europaweiter Fahrplanwechsel

Der Fahrplanwechsel bringt für Oberösterreich einige Verbesserungen: Das Nahverkehrsangebot wird 2020 um rund 200.000 Kilometer ausgeweitet.

Weiterlesen
OÖ Verkehrsverbund präsentiert neue Fahrpläne: Die neuen modernen Busse des OÖVV
OÖVV präsentiert neue Fahrpläne

Der Oberösterreichische Verkehrsverbund (OÖVV) erweitert nicht nur sein Angebot, es fahren ab 2020 auch neue moderne Busse mit kostenlosem WLAN.

Weiterlesen
Mobilitätspaket für OÖ: Landesrat Mag. Günther Steinkellner, Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer, ASFINAG-Vorstand Mag. Hartwig Hufnagl
OÖ bekommt Mobilitätspaket

Das Land OÖ und ASFINAG haben ein Mobilitätspaket beschlossen und dieses am 2. Dezember vorgestellt. Neben der Lückenschließung, um das Mobilitätsbedürfnis der Menschen und der Wirtschaft zu erfüllen, sind auch alternative und verkehrsträgerübergreifende Maßnahmen angedacht.

Weiterlesen

Services

Viele Apps & Web-Services unterstützen Sie bei der Nutzung des Öffentlichen Verkehrs in Oberösterreich.

OÖVV-INFO-App

Die OÖVV INFO-App gibt Echtzeit-Auskunft über die Verbindungen mit öffentlichen Verkehrsmitteln sowie dem Fahrrad, zu Fuß, dem Auto sowie allen Kombinationen zu oder ab dem jeweiligen Standort. Zusätzlich können Tickets schnell und einfach über die App gekauft werden.

LinzMobil

Mit der LinzMobil-App haben Öffi-User aktuelle Abfahrtszeiten der LINZ AG LINIEN in Echtzeit, Routenauskünfte und Ticketkauf direkt und schnell am Smartphone. Zudem gibt es Informationen zu Mobilitätspartnern wie tim, AST, Taxi und SIXT Mietwagen. Für den Ticketkauf ist eine Registrierung nötig.

ÖBB App

Mit der App können nicht nur ÖBB-Tickets, sondern auch Fahrscheine vieler Verkehrsverbünde in einem Kaufvorgang erworben werden. Persönliches Service: Die ÖBB-App liefert auch aktuelle Infos während der Reise.

Unsere Partner

Was kann ich tun?

Sie möchten selbst aktiv werden und einen wichtigen Beitrag leisten, damit die Mobilität in Oberösterreich klimafreundlicher wird? Dann nutzen Sie das zahlreiche Angebot an flexiblen und umweltfreundlichen Verkehrsmitteln: Nutzen Sie Fahrgemeinschaften auf dem Weg zur Arbeit oder fahren Sie mit Bus, Bim oder Bahn. In der OÖVV INFO-App finden Sie alle Alternativen. Genießen Sie ein stress- und staufreies Wochenende und entdecken Sie unser wunderschönes Bundesland mit den Öffis: Mit dem Freizeit-Ticktet OÖ fahren Sie einen ganzen Tag lang mit nur einem Ticket durch ganz Oberösterreich! Oder machen Sie einen Ausflug mit der S-Bahn OÖ – auf der OÖVV-Website finden Sie zahlreiche Ausflugstipps, die rasch und unkompliziert mit der S-Bahn OÖ erreichbar sind! Kurze Wege können Sie öfter auch mit dem Fahrrad oder zu Fuß zurück legen – damit tun Sie nicht nur der Umwelt, sondern auch Ihrer Gesundheit etwas Gutes!

Weitere Informationen

Von der Übernahme der Kosten von Öffi-Jahreskarten für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter über eine Anschaffung von Betriebsrädern für die letzte Meile zwischen Bahnhof bzw. Bus zum Firmengelände bis zur Organisation von Fahrgemeinschaften gibt es bereits einige innovative und erfolgreiche Pionierprojekte von oberösterreichischen Unternehmen, die sich für eine umweltfreundliche und flexible Mitarbeitermobilität einsetzen. Viele Unternehmen ermöglichen Home Office und Web-Konferenzen, um Arbeitswege und Dienstreisen einzusparen und CO2-Emissionen zu reduzieren. Falls Dienstreisen notwendig sind, können diese mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder sogar mit einem umweltfreundlichen Fuhrpark aus E-Autos durchgeführt werden. Das Klimabündnis OÖ bietet diesbezüglich eine Mobilitätsberatung – den mobil.check – für Unternehmen an.

Das Regionale Mobilitätsmanagement des Landes OÖ (RMOÖ) unterstützt Gemeinden bei innovativen und maßgeschneiderten Lösungen zur Überbrückung der „letzten Meile“ in der Alltagsmobilität. Ziel der Beratungen ist es, das Zusammenwirken einzelner Bausteine in der Mobilitätskette wie Öffentlicher Verkehr, Bedarfsverkehr (Mikro-ÖV) sowie Rad- und Fußwege zu verbessern und dabei gemeindeübergreifende Lösungen zu finden.

Sie haben eine Idee oder möchten gerne aktiv werden? Dann kontaktieren Sie uns bitte!

Wenn Sie sich für eine Beratung interessieren, dann hilft Ihnen das RMOÖ gerne weiter.

Weitere Informationen

Sie möchten selbst aktiv werden und einen wichtigen Beitrag leisten, damit die Mobilität in Oberösterreich klimafreundlicher wird? Dann nutzen Sie das zahlreiche Angebot an flexiblen und umweltfreundlichen Verkehrsmitteln: Nutzen Sie Fahrgemeinschaften auf dem Weg zur Arbeit oder fahren Sie mit Bus, Bim oder Bahn. In der OÖVV INFO-App finden Sie alle Alternativen. Genießen Sie ein stress- und staufreies Wochenende und entdecken Sie unser wunderschönes Bundesland mit den Öffis: Mit dem Freizeit-Ticktet OÖ fahren Sie einen ganzen Tag lang mit nur einem Ticket durch ganz Oberösterreich! Oder machen Sie einen Ausflug mit der S-Bahn OÖ – auf der OÖVV-Website finden Sie zahlreiche Ausflugstipps, die rasch und unkompliziert mit der S-Bahn OÖ erreichbar sind! Kurze Wege können Sie öfter auch mit dem Fahrrad oder zu Fuß zurück legen – damit tun Sie nicht nur der Umwelt, sondern auch Ihrer Gesundheit etwas Gutes!

Weitere Informationen

Von der Übernahme der Kosten von Öffi-Jahreskarten für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter über eine Anschaffung von Betriebsrädern für die letzte Meile zwischen Bahnhof bzw. Bus zum Firmengelände bis zur Organisation von Fahrgemeinschaften gibt es bereits einige innovative und erfolgreiche Pionierprojekte von oberösterreichischen Unternehmen, die sich für eine umweltfreundliche und flexible Mitarbeitermobilität einsetzen. Viele Unternehmen ermöglichen Home Office und Web-Konferenzen, um Arbeitswege und Dienstreisen einzusparen und CO2-Emissionen zu reduzieren. Falls Dienstreisen notwendig sind, können diese mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder sogar mit einem umweltfreundlichen Fuhrpark aus E-Autos durchgeführt werden. Das Klimabündnis OÖ bietet diesbezüglich eine Mobilitätsberatung – den mobil.check – für Unternehmen an.

Das Regionale Mobilitätsmanagement des Landes OÖ (RMOÖ) unterstützt Gemeinden bei innovativen und maßgeschneiderten Lösungen zur Überbrückung der „letzten Meile“ in der Alltagsmobilität. Ziel der Beratungen ist es, das Zusammenwirken einzelner Bausteine in der Mobilitätskette wie Öffentlicher Verkehr, Bedarfsverkehr (Mikro-ÖV) sowie Rad- und Fußwege zu verbessern und dabei gemeindeübergreifende Lösungen zu finden.

Sie haben eine Idee oder möchten gerne aktiv werden? Dann kontaktieren Sie uns bitte!

Wenn Sie sich für eine Beratung interessieren, dann hilft Ihnen das RMOÖ gerne weiter.

Weitere Informationen

Seite teilen: