Umweltfreundlichkeit des Verkehrssystems erhöhen

Europäische Mobilitätswoche 2020

Die europäische Mobilitätswoche wird vom Klimabündnis organisiert.
In Österreich wird die Europäische Mobilitätswoche vom Klimabündnis Österreich im Auftrag der Klimaschutzministerin Leonore Gewessler koordiniert. Mehr als 500 Gemeinden machen jedes Jahr mit. Foto: Land OÖ/Daniel Kauder

Die Europäische Mobilitätswoche findet von 16. bis 22. September 2020 statt. Eine Woche lang heißt es wieder: alternative Fortbewegungsmittel zum Auto ausprobieren und bewusst klimafreundlich unterwegs sein. Trotz Sicherheitsauflagen und Planungsunsicherheiten durch Corona machen viele Gemeinden, Unternehmen und Vereine mit und organisieren Veranstaltungen und Aktionen. Und auch die europaweite Initiative organisiert am 22. September wieder den autofreien Tag, der heuer ganz im Zeichen einer klimafreundlichen Mobilität für alle steht. Denn mit der Wahl des Verkehrsmittels hat jede und jeder täglich die Möglichkeit, einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten.

Koordiniert wird die Mobilitätswoche vom Klimabündnis Österreich im Auftrag des Bundesministeriums für Klimaschutz. Das Klimabündnis hat angesichts der Covid-19-Situation eine Reihe an Aktionsvorschlägen entwickelt, die auch mit Abstand und Hygienemaßnahmen gut durchführbar sind. So soll das sogenannte „Home Office Paket“ mit Arbeiten von zu Hause für eine geringere Mobilität sensibilisieren. Hauptzweck der Woche für alternative Mobilitätsformen ist aber die Nutzung unterschiedlicher Verkehrsmittel – wie Bahn, Fahrrad und Car-Sharing – und deren Kombination. Kürzere Strecken mit dem Rad zu fahren oder zu Fuß zu gehen ist klimafreundlich, gesund und kostengünstig. Das Land OÖ ist stetig mit der Umsetzung von Alternativen beschäftigt – allen voran dem Ausbau der Radinfrastruktur und des Öffentlichen Verkehrs, um attraktive Mobilitätsoptionen anbieten zu können.

Als langjähriger Projektpartner der Mobilitätswoche organisiert der Oberösterreichische Verkehrsverbund am Samstag, 19. September, den oberösterreichweiten S-Bahn Tag. An diesem Tag können alle fünf Linien der S-Bahn OÖ kostenlos genutzt werden.

Am Hauptplatz in Linz wird am Samstag, 19. September das Mobilitätsfest stattfinden– mit der bekannten Radsternfahrt und der Radparade der OÖ-Radlobby. Ebenso am 19. September laden Thalheim, Ried im Innkreis sowie Freistadt mit einer Radfahrberatung und Infos von heimischen Radbetrieben samt Radfahrparcours für Kinder zum Mobilitätsfest ein. Alle Termine, Aktionen und Informationen sind auf der Webseite www.mobilitaetswoche.at zu finden.

Europäische Mobilitätswoche

Lesen Sie mehr

Weitere News aus diesem Schwerpunkt

OÖVV Regionalbus fährt durch Oberösterreich
Öffis in Österreich sehr beliebt

Österreich gehört mit 3.500 Kilometern pro Person und Jahr zu den Spitzenreitern in Europa in Sachen Öffi-Nutzung. Um noch mehr Menschen zum Umsteigen zu bewegen, sollten Unternehmen auf ein aktives Mobilitätsmanagement setzen, damit mehr Berufstätige mit den Öffis zur Arbeit kommen.

Weiterlesen
Bike & Ride Anlage am Mühlkreisbahnhof wird eröffnet
Bike-and-Ride am Mühlkreisbahnhof

Einfaches und komfortables Umsteigen von Auto oder Rad zur Bahn ist wichtig für die Nutzung der Öffis. Am Mühlkreisbahnhof entstand eine Anlage für 160 Fahrräder. Ein wichtiger Schritt für aktiven Umweltschutz.

Weiterlesen
S-Bahn-Linienplan OÖ
S-Bahn Tag in Oberösterreich

Am S-Bahn Tag in Oberösterreich heißt es wieder freie Fahrt auf allen Linien. Ohne Ticket und mit Ein- und Umstieg an jeder beliebigen Haltestelle können die Angebote des Öffentlichen Verkehrs gratis genutzt werden. Ein guter Tag, um die Öffis in OÖ zu testen.

Weiterlesen
Der VCÖ-Mobilitätspreis zeichnet innovative Projekte für nachhaltige Mobilität aus.
VCÖ-Mobilitätspreis OÖ

Die tägliche Fahrt zur Arbeit und wieder nach Hause zählt zu den häufigsten Mobilitätsgründen. Laut VCÖ verursachen die Wege zur Arbeit gemeinsam mit den betrieblichen Dienstwegen rund 40 Prozent des Verkehrs an Werktagen.

Weiterlesen
Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Klinikum Wels-Grieskirchen können ein JobRad nutzen.
Mit dem Rad ins Klinikum Wels-Grieskirchen

Das Klinikum Wels-Grieskirchen testet als erstes Unternehmen in der Radmodellregion Wels Umland das JobRad-Modell. Weitere Betriebe sollen folgen. Die radfahrenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter entlasten den Stadtverkehr und die Umwelt.

Weiterlesen
Öffi Offensive für Oberösterreich: Bürgermeister von Linz Klaus Luger, LH-Mann Thomas Stelzer, LR Günther Steinkellner und Vizebürgermeister Markus Hein präsentieren Offensive mit Plakaten von neuem Zugmodell und ausgebautem Schienennetz.
Öffi-Offensive für Oberösterreich

In Linz gibt es laut TomTom Stau-Index im Vergleich zu anderen Landeshauptstädten die geringsten Stauzeiten. Für die mehr als 110.000 Pendlerinnen und Pendler ist der tägliche Weg zur Arbeit dennoch mit großen Zeitverlusten verbunden. Zählt man den Wirtschafts- und Freizeitverkehr dazu, so wird die Stadtgrenze täglich mehr als 300.000 Mal überquert.

Weiterlesen
Radboxen erleichtern Umstieg auf Öffis

Fahrradboxen sind ein wichtiger Grund für den Umstieg auf den Öffentlichen Verkehr. Oberösterreich investiert seit Jahren gemeinsam mit Gemeinden sowie Infrastruktureigentümern, wie bspw. der ÖBB, in sichere Fahrradabstellplätze.

Weiterlesen
Regionalbahnen sind wichtige Öffis: Das OÖ-Bahninfrastruktur Paket mit Bahnliniennetz auf Karte.
Regionalbahnen sind wichtige Öffis

Die Rettung der Regionalbahnen hat sich gelohnt, denn 2019 waren 3,2 Millionen Fahrgäste mit den privaten oberösterreichischen Regionalbahnen unterwegs.

Weiterlesen
Neuer Elektrobus der Linz AG Linien.
Hybridelektro-Autobusse für Linz

Vor einem Jahr wurde die Erneuerung der O-Busse in Linz beschlossen. Im Mai 2019 erhielt MAN Truck & Bus den Zuschlag für die Lieferung von 76 Hybridelektro-Gelenk- und 12 -Solobussen.

Weiterlesen
Logo der Aktion Oberösterreich radelt.
Aktion Oberösterreich radelt

Bei der Aktion „Oberösterreich radelt“ können Radlerinnen und Radler für ihren Verein, Unternehmen, Gemeinde, Organisation oder (Hoch-)Schule mitmachen und tolle Preise gewinnen.

Weiterlesen
Kooperation OÖVV mit OÖ Tourismus: Komfortables Reisen für Familien in den Öffis. Familie im Zug.
Neues Freizeit-Ticket OÖ für nachhaltigen Ausflugstourismus

Oberösterreichs Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten sind ab sofort auch bequem mit den Öffis zu erreichen. Mit dem neuen Freizeit-Ticket OÖ um 24,90 Euro können bis zu zwei Erwachsene und vier Kinder unter 15 Jahre einen Tag lang mit Bus und Bahn durch das gesamte Bundesland fahren.

Weiterlesen
Kurse für E-Bike-Sicherheit mit Seniorinnen und Senioren.
Kurse für E-Bike-Sicherheit

Die Kurse bestehen aus einem theoretischen und einem praktischen Teil. Dabei werden u.a. Abbiege- und Bremsvorgänge, das Ausweichen von Hindernissen sowie Geschicklichkeitsfahrten trainiert.

Weiterlesen
Elektromobilität fördern: Elektroauto wird geladen.
E-Mobilität für Wohnsiedlung in Kleinmünchen

Im Rahmen des Forschungsprojekts „Urcharge“ hat die Hälfte der Haushalte ihre Verbrenner-Autos gegen elektrisch betriebene Autos (Renault Zoe oder Nissan Leaf) getauscht.

Weiterlesen
Bahnhof Braunau wird modernisiert: Visualisierung des neuen Bahnhofs mit mehr Parkplätzen.
Bahnhof Braunau wird modernisiert

Im Zuge der Bahnhofsmodernisierung in Braunau wird der Bahnhof zu einem multimodalen Verkehrsknoten mit neuem Busterminal und einer Park & Ride-Anlage ausgebaut.

Weiterlesen
Die Privatbahn LILO wird von zahlreichen Fahrgästen genutzt. Junge Fahrgäste steigen am Bahnhof aus.
11 Millionen Euro für Lokalbahnen

Die öffentliche Hand investiert auch in Schienen-Infrastruktur. So unterstützen Bund und Land das Gmundner Verkehrsunternehmen Stern & Hafferl jährlich mit fast 11 Millionen Euro für die Linzer Lokalbahn.

Weiterlesen
Neuer Förder-Leitfaden für Mikro-ÖV: Der Ortsbus Kraxi bringt ältere Dame sicher ans Ziel.
Neuer Förder-Leitfaden für Mikro-ÖV

In einigen oberösterreichischen Gemeinden gibt es sie schon lange, die Mikro-ÖV-Systeme. Nun hat das Infrastrukturressort des Landes Oberösterreich die Förderung für bedarfsorientierte Verkehre überarbeitet. Einen Zuschuss sollen vor allem effiziente Mikro-ÖV-Projekte erhalten. 

Weiterlesen
Investitionen für Bahninfrastruktur in OÖ: Landesrat Mag. Günther Steinkeller, LH-Mann Mag. Thomas Stelzer und DI Franz Bauer von der ÖBB.
Investitionen für Bahninfrastruktur

Das Land Oberösterreich und die ÖBB investieren 2020 315 Millionen € in die Modernisierung bzw. den Neu- und Umbau von Bahnhöfen, Park & Ride-Anlagen und Eisenbahnkreuzungen in Oberösterreich.

Weiterlesen
Skifahrer auf der Piste.
Staufrei auf die Piste

Mit einem durchgängigen Verkehrsangebot des OÖ Verkehrsverbunds können Sportbegeisterte jetzt in rund eineinhalb Stunden staufrei, rasch und vor allem umfreundlich zu den Skipisten Oberösterreichs anreisen.

Weiterlesen
Verkehrslandesrat Günther Steinkellner, LH-Mann OÖ Thomas Stelzer, LH-Mann SBG Wilfried Haslauer, Verkehrslandesrat SBG Stefan Schnöll zum großen Öffi-Paket
Großes Öffi-Paket

Der nördliche Flachgau und Braunau gelten als vom Verkehr schwer belastete Regionen. Die Länder Salzburg und Oberösterreich haben sich in einem Gesamtpaket auf gemeinsame Lösungen verständigt.

Weiterlesen
ÖBB-Regionalmanager OÖ Dr. Paul Sonnleitner und Landesrat Mag. Günther Steinkellner zum europaweiten Fahrplanwechsel
Europaweiter Fahrplanwechsel

Der Fahrplanwechsel bringt für Oberösterreich einige Verbesserungen: Das Nahverkehrsangebot wird 2020 um rund 200.000 Kilometer ausgeweitet.

Weiterlesen
OÖ Verkehrsverbund präsentiert neue Fahrpläne: Die neuen modernen Busse des OÖVV
OÖVV präsentiert neue Fahrpläne

Der Oberösterreichische Verkehrsverbund (OÖVV) erweitert nicht nur sein Angebot, es fahren ab 2020 auch neue moderne Busse mit kostenlosem WLAN.

Weiterlesen

Seite teilen: