Mehr Park-and-Ride- & Bike-and-Ride-Angebote

Radabstellanlage in Bad Schallerbach
Bike and Ride Anlage in Bad Schallerbach. Foto: Nik Fleischmann.

Mit dem Auto bis zum nächstgelegen Bahnhof fahren, parken und dann weiter mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zum Zielort. Bereits jetzt ist dieses Konzept für viele Pendlerinnen und Pendler Bestandteil des täglichen Wegs in die Arbeit. Dank neuer Park-and-Ride-Stellplätze können immer mehr Oberösterreichinnen und Oberösterreicher ein solches Angebot nutzen: Seit dem Jahr 2015 bis 2021 konnten unter Mitwirkung des Landes über 4.400 Stellplätze neu errichtet, erweitert oder saniert werden. Entlang der Bahnhaltestellen in Oberösterreich gibt es mittlerweile beinahe 10.000 mehrspurige PKW-Stellplätze. Darüber hinaus existieren zusätzlich rund 700 Park-and-Drive-Parkplätze. Im Bereich der geplanten PKW-Stellplatz-Erweiterungen nehmen Linz-Land mit 220 Plätzen, Kirchdorf mit 210 und Urfahr-Umgebung mit 200 Plätzen die vorderen Plätze ein. Ergänzend dazu bestehen zum aktuellen Zeitpunkt bereits 8.881 Stellplätze für Zweiräder bei diversen Bike-and-Ride-Stellflächen.

Lesen Sie mehr

Weitere Maßnahmen

Mit der OÖVV App bequem und schnell ans Ziel

Mit der OÖVV App finden Kundinnen und Kunden österreichweit immer den besten Weg - ob mit den öffentlichen Verkehrsmitteln, dem Fahrrad, zu Fuß oder mit dem Auto.

Mehr erfahren

Abgeschlossen

Trend zu Park-and-Drive hält an

Zahlreiche Gemeinden Oberösterreichs haben in den letzten Jahren Park-and-Drive-Anlagen errichtet. Besonders für Berufstätige, die im selben Betrieb oder einem benachbarten Unternehmen arbeiten, bieten sich Fahrgemeinschaften an.

Mehr erfahren

Abgeschlossen

160 Radabstellplätze mehr am Mühlkreisbahnhof

Die Bike & Ride-Anlage am Bahnhof Linz Urfahr wurde um 160 Radabstellplätze erweitert. Zusätzlich wurde die Beleuchtung erneuert. So können nun noch mehr Anrainerinnen und Anrainer aus Linz Urfahr die Annehmlichkeiten von Bike & Ride nutzen.

Mehr erfahren

Abgeschlossen

Mobilitätskosten mit dem Mobilitätsrechner vergleichen

Auf der Webseite des Mobilitätsrechners können Sie die Umfeldqualität und die Kosten eines Wohnstandortes hinsichtlich Wohnen und Mobilität in Oberösterreich berechnen und Wohnstandorte miteinander vergleichen.

Mehr erfahren

Abgeschlossen

Mit Bahn-Ticket kostenlos im Park-and-Ride Wels parken

Seit Jänner 2019 können Personen mit einem gültigen Bahn- oder OÖVV-Ticket, das über die Stadtgrenzen von Wels hinaus gilt, kostenlos in der Park-and-Ride Anlage des Hauptbahnhof Wels parken.

Mehr erfahren

Abgeschlossen

Busterminal Ried/Innkreis

Das neue Busterminal in Ried/Innkreis verknüpft Bahn und Bus ideal und macht den Bahnhof Ried zur Drehscheibe für den Öffentlichen Verkehr in der Region. Alle 14 Regionalbuslinien sowie der Rieder Citybus halten am Busterminal und sind großteils auf die Zuganschlüsse abgestimmt. Anrainerinnen und Anrainer sowie Besucherinnen und Besucher von Ried im Innkreis profitieren so von einer noch effizienteren Bahn- und Bus-Infrastruktur in der Region.

Mehr erfahren

Abgeschlossen

Komfort an der Radhauptroute Linz – Traun

Radfahrerinnen und Radfahrer entlang der Radhauptroute Linz – Traun haben es gut: Sie können ihr Fahrrad gut gesichert und vor Wind und Wetter geschützt in den qualitativ hochwertigen, überdachten Radabstellanlagen bei den Haltestellen stehen lassen, um mit der Straßenbahn weiterzufahren. Bei mehreren Haltestellen wurden zusätzlich Radboxen errichtet.

Mehr erfahren

Abgeschlossen

JugendTaxi-App für ein sicheres Heimkommen

Das Erfolgsprojekt JugendTaxi-App ist ein sicherer, kostenfreundlicher und klimaschonender Heimbringerservice für Jugendliche im Alter von 14 bis 26 Jahren.

Mehr erfahren

Abgeschlossen

DOMINO OÖ

Mit DOMINO OÖ ist der tägliche Arbeitsweg flexibel und einfach. Pendeln in Oberösterreich wird damit zum Kinderspiel. Statt im Stau stehen, heißt es vorwärtskommen. Echtzeitdaten und ein smarter Routenplaner helfen dabei pünktlich & stressfrei ins Büro zu kommen.

Mehr erfahren

In Umsetzung

Seite teilen: