Rad- & Fußverkehr fördern

Es kann geradelt werden auf der Haager Lies!

Foto: Land OÖ

In den sechs Anrainergemeinden Haag am Hausruck, Weibern, Gaspoltshofen, Bachmanning, Aichkirchen und Neukirchen bei Lambach entsteht ein Geh- und Radweg auf der 22 Kilometer langen stillgelegten Bahntrasse „Haager Lies“. „Ehemalige Bahnstrecken eignen sich bestens für die Nachnutzung als Geh- und Radweg. Auf Grund der geringen und gleichmäßigen Steigungen sowie der großen Kurvenradien bringen diese Strecken die hervorragenden Voraussetzungen mit, um von der ganzen Familie, vom Kleinkind bis zu den Großeltern, auf dem Fahrrad, den Inline-Skatern oder auch nur zu Fuß genutzt zu werden. Auf der Haager Lies steht dafür nun ein 3 Meter breiter, asphaltierter Weg zur Verfügung”, unterstreicht Landesrat für Infrastruktur Mag. Günther Steinkellner.

„Der Geh- und Radweg ist eine Bereicherung für die Region und schafft neben Naturgenuss auch ein Stück Sicherheit. Es ist mir ein besonderes Anliegen, dass die Oberösterreicherinnen und Oberösterreicher somit sicher und abseits des Straßenverkehrs von Haag am Hausruck bis nach Neukirchen bei Lambach wandern oder radeln können. Mit gemütlichen Wirtshäusern am Weg, welche hoffentlich auch bald wieder öffnen dürfen und in der freien Natur, lassen sich in unserer schönen Heimat so Sport und Genuss perfekt vereinen“, zieht der Gaspoltshofener Bürgermeister und Landesrat Wolfgang Klinger positiv Resümee.

Auf Grund der äußerst herausfordernden Gesamtlänge von 22 km wurde die Haager Lies in drei Bauabschnitte unterteilt. Für den ersten und längsten Bauabschnitt im Gemeindegebiet von Gaspoltshofen fand am 9. September 2020 der feierliche Spatenstich statt. Nach nunmehr rund 8 Monaten Bauzeit sind die Bauarbeiten abgeschlossen, die ursprünglich vor Beginn der Bauarbeiten geschätzten Errichtungskosten in Höhe von rund 2,7 Mio. Euro wurden sogar leicht unterschritten und der von der Bevölkerung bereits heiß ersehnte Geh- und Radweg kann endlich genutzt werden.

Die Ausschreibung der Bauleistungen für den 2. und 3. Bauabschnitt hat bereits stattgefunden. Derzeit findet die Angebotsprüfung statt. Nach Abschluss dieser und anschließender Vergabe der Bauarbeiten, ist ein Start der Bauarbeiten mit Ende Mai 2021 geplant. Die Gesamtfertigstellung soll mit Herbst 2021 erfolgen. Durch gemeinsame Kräfte konnte das Radwegprojekt umgesetzt werden.

Weitere News aus diesem Schwerpunkt

Fertigstellung Radweg Haager Lies

Im Jahr 1901 fand die feierliche Eröffnung der Bahnstrecke „Haager Lies“ statt. Und nunmehr 120 Jahre später wird der alten aufgelassenen Bahnstrecke neues Leben eingehaucht. Bis Mitte Oktober 2021 sollten alle Arbeiten beendet sein und es kann auf der gesamten Strecke durchgehend geradelt werden.

Weiterlesen
Neue Park & Ride Anlage in Rohr-Bad Hall

Nach einer rund fünf monatigen Bauzeit wurde die Park & Ride Anlage am Bahnhof Rohr-Bad Hall am vergangenen Freitag fertiggestellt und an die Gemeinde Rohr im Kremstal übergeben.

Weiterlesen
Mobiles Wels

Land OÖ und die Stadt Wels haben in den vergangenen fünf Jahren in den Ausbau der Mobilitätsinfrastruktur investiert. Mit modernen Projekten und wichtigen Maßnahmen ist es gelungen, das Angebot einer leistungsfähigen Mobilität auszubauen.

Weiterlesen
Lückenschluss am Donauradweg

Zur weiteren Steigerung der Verkehrssicherheit für Radfahrer wird der Donauradweg zwischen Engelhartszell und Wesenufer - das sind 5,7 Kilometer - um den Abschnitt "Ranningerholz" erweitert und durchgehend geschlossen.

Weiterlesen
Radwegbau entlang Florianerbahn

Neben der in Kooperation zwischen dem Land Oberösterreich und der Stadt Linz bei der geplanten Radstrecke nach St. Margarethen ist nun auch der Bau des Radweges auf der ehemaligen Trasse der Florianerbahn auf Schiene. Die Behördenverfahren für die straßenrechtliche Verordnung sind bereits eingeleitet. Als Baubeginn ist der Herbst 2021 vorgesehen.

Weiterlesen
Mobilitätskonzept für Linz

Im neuen Mobilitätskonzept „Auf die Plätze fertig Linz“ sind alle wesentlichen Maßnahmen festgelegt, um den Verkehr in Linz nachhaltig zu entlasten.

Weiterlesen
LILO-Radprovisorium in Umsetzung

Als wichtiges Radhauptroutenprojekt arbeitet das Infrastrukturressort gemeinsam mit den Stadtgemeinden an der Realisierung der LILO-Radhauptroute. Diese soll zukünftig von Alkoven über Straßham und Leonding, weitestgehend entlang der Linzer Lokalbahn, nach Linz führen.

Weiterlesen
Bike & Ride Anlage in Freistadt

Im Zuge der Sanierungen des Busterminals in Freistadt wurde eine moderne Bike & Ride Anlage errichtet. Die Anlage ist überdacht und bietet Raum für das sichere Abstellen von 42 Fahrrädern.

Weiterlesen
Öffentlicher Radverleih in Linz

Ab 11. März 2021 stehen 200 Räder an 20 Leihstationen in Linz bereit. Die weiteren 20 Stationen werden in den darauffolgenden Wochen nach und nach ausgebaut

Weiterlesen
Die Radhauptroute Puchenau-Linz ist sehr beliebt.
Radverkehr im Jahr 2020 gestiegen

Im Jahr 2020 ist das Aufkommen auf dem Radweg Steyreggerbrücke sowie auf der Dauerzählstelle Puchenau-Linz gegenüber dem Vorjahr 2019 gestiegen.

Weiterlesen
Erweiterung des Linzer Stadtbahnnetzes um die S6 und S7: Oberösterreichische Stadtbahn fährt über Brücke.
Ausblick in ein spannendes Jahr 2021

Auch 2021 dreht sich das Rad des Fortschritts in der Infrastruktur immer schneller und es stehen wesentliche Meilensteine im Bereich der Verkehrsinfrastruktur in Oberösterreich an.

Weiterlesen
Fußgängerinnen und Fußgänger schlendern durch die Straßen
Fußgänger-Konferenz in Freistadt

Unter dem Titel „Gut zu Fuß daheim und für die Gäste“ fand 2020 im Salzhof in Freistadt die XIV. Österreichische Fachkonferenz für Fußgängerinnen und Fußgänger statt. Hauptthema der Konferenz: die Zusammenhänge zwischen Klima, Stadtentwicklung und Mobilität.

Weiterlesen
Park & Ride Schild
Baustart für Park & Ride Freistadt Süd

Viele Freistädter Pendlerinnen und Pendler nutzen die Öffis für ihren täglichen Arbeitsweg. Die Park & Ride-Anlage Freistadt Süd ist schon seit Jahren in Planung. Nun ist der Baustart für die ersten 97 Autostellplätze, 20 Fahrradabstellplätze sowie zwei Bushaltestellen gefallen.

Weiterlesen
OÖVV Regionalbus fährt durch Oberösterreich
Öffis in Österreich sehr beliebt

Österreich gehört mit 3.500 Kilometern pro Person und Jahr zu den Spitzenreitern in Europa in Sachen Öffi-Nutzung. Um noch mehr Menschen zum Umsteigen zu bewegen, sollten Unternehmen auf ein aktives Mobilitätsmanagement setzen, damit mehr Berufstätige mit den Öffis zur Arbeit kommen.

Weiterlesen
Bike & Ride Anlage am Mühlkreisbahnhof wird eröffnet
Bike-and-Ride am Mühlkreisbahnhof

Einfaches und komfortables Umsteigen von Auto oder Rad zur Bahn ist wichtig für die Nutzung der Öffis. Am Mühlkreisbahnhof entstand eine Anlage für 160 Fahrräder. Ein wichtiger Schritt für aktiven Umweltschutz.

Weiterlesen
Ampel steht auf GRÜN
OÖ ruft Verkehrssicherheitspreis ins Leben

Für den Verkehrssicherheitspreis können Projekte in den drei Kategorien „Gemeinden, Private, Schulen, Vereine“, „Unternehmen“ oder „Forschung“ eingereicht werden.

Weiterlesen
Die europäische Mobilitätswoche wird vom Klimabündnis organisiert.
Europäische Mobilitätswoche 2020

In Österreich wird die Europäische Mobilitätswoche vom Klimabündnis Österreich im Auftrag der Klimaschutzministerin Leonore Gewessler koordiniert. Mehr als 500 Gemeinden machen jedes Jahr mit.

Weiterlesen
Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Klinikum Wels-Grieskirchen können ein JobRad nutzen.
Mit dem Rad ins Klinikum Wels-Grieskirchen

Das Klinikum Wels-Grieskirchen testet als erstes Unternehmen in der Radmodellregion Wels Umland das JobRad-Modell. Weitere Betriebe sollen folgen. Die radfahrenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter entlasten den Stadtverkehr und die Umwelt.

Weiterlesen
Radboxen erleichtern Umstieg auf Öffis

Fahrradboxen sind ein wichtiger Grund für den Umstieg auf den Öffentlichen Verkehr. Oberösterreich investiert seit Jahren gemeinsam mit Gemeinden sowie Infrastruktureigentümern, wie bspw. der ÖBB, in sichere Fahrradabstellplätze.

Weiterlesen
Fertigstellung der Traunbrücke bei der Umfahrung Gmunden
Traunbrücke – Umfahrung Gmunden früher fertig

Die Traunbrücke der Umfahrung Gmunden ist seit Ende Juli für den Verkehr freigegeben. Durch die optimierte Bauabwicklung und des besser als angenommenen Zustandes des Tragwerks erfolgte die Sanierung deutlich schneller als geplant.

Weiterlesen
Logo der Aktion Oberösterreich radelt.
Aktion Oberösterreich radelt

Bei der Aktion „Oberösterreich radelt“ können Radlerinnen und Radler für ihren Verein, Unternehmen, Gemeinde, Organisation oder (Hoch-)Schule mitmachen und tolle Preise gewinnen.

Weiterlesen
Kurse für E-Bike-Sicherheit mit Seniorinnen und Senioren.
Kurse für E-Bike-Sicherheit

Die Kurse bestehen aus einem theoretischen und einem praktischen Teil. Dabei werden u.a. Abbiege- und Bremsvorgänge, das Ausweichen von Hindernissen sowie Geschicklichkeitsfahrten trainiert.

Weiterlesen
Tag des Fahrrads: Zwei Radfahrer nutzen die gut ausgebaute Radinfrastruktur in Oberösterreich.
Tag des Fahrrads: Positive Bilanz

Radfahren boomt. Trotz Corona waren im heurigen April rund 33.100 Radfahrerinnen und Radfahrer auf dem Donauradweg unterwegs.

Weiterlesen
Neue Bypassbrücken in Linz auf Stadtplan visualisiert.
Bypassbrücke für Linz

Die Erweiterung der Voestbrücke mit mehr als 100.000 Lenkerinnen und Lenkern täglich zählt zu den wichtigsten Autobahn-Projekten in ganz Österreich.

Weiterlesen

Seite teilen: